19.01.2021 - Bahnhof Freiberg / Konzept und Visualisierung für den Umbau


 

Wir freuen uns sehr über den Auftrag für eine Ideenfindung und erste Planungen für den Umbau der Bahnhofs Freiberg in der Universitätsstadt Freiberg. Ziel war es den zurzeit eher verwahrlosten Bahnhof mit neuem „Leben“ zu wecken. Angedacht sind eine ausgewogene Nutzungsmischung aus Einzelhandel, Büros, Gastronomie und Veranstaltungsräumen, die der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollen. Anbei präsentieren wir Ihnen erste Entwürfe.

Anbei noch ein Auszug aus der Pressemitteilung der Stadt Freiberg:

„Exposé zum Freiberger Bahnhofsgebäude soll Mieter werben

Visionen brauchen Raum und Zeit: Die Vision eines Freiberger Bahnhofes, die Bürger, Pendler und Touristen im gleichen Maß anzieht und die mit ihrer Strahlkraft für die ganze Region wirbt, kann nun endlich Wirklichkeit werden. Mit dem Kauf des Bahnhofsgebäudes durch die Universitätsstadt Freiberg im vergangenen Jahr ist dafür ein entscheidender Schritt getan worden. Nun ist es an der Zeit, das Empfangsgebäude aus seinem „Dornröschenschlaf“ zu wecken.

Der Bahnhof soll erlebbar werden: mit attraktivem Einzelhandel, vielseitigen Dienstleistern, touristischen, kulturellen sowie wissenschaftlichen Angeboten und einer Gastronomie mit Außenbereich. Künftig soll das Bahnhofsareal zum Entspannen und Verweilen einladen. Die Vermarktung des Areals hat nun begonnen: Vorweg gab es Bürgersprechstunden, eine Umfrage im Internet und über das Amtsblatt sowie einen Workshop, um Wünsche und Anregungen für einen künftigen attraktiven Bahnhof zu sammeln. Die ausgewertete Umfrage ist hier einzusehen. Zusätzlich zur Umfrage ist ein professionelles Exposé erstellt worden. Es soll Nutzungsvarianten aufzuzeigen und ein Raumgefühl der vorhandenen Flächen vermitteln. Erste Interessenten sowie regionale Verbände und Wirtschaftsvertreter haben dieses Handout bereits erhalten.

Die Stadt Freiberg sucht weitere Interessenten, um den Bahnhof zu einer neuen, gern besuchten Adresse in der Silberstadt zu entwickeln. Konzepte und Ideen zum Bahnhofsareal können mit Wirtschaftsförderin Bettina Keller besprochen werden.

Das Exposé ist als pdf-Datei abrufbar oder als Handout bei Wirtschaftsförderin Bettina Keller bestellbar (E-Mail: Bettina_Keller@freiberg.de, Tel. 03731 273 159).“