2023 - Nickl & Partner Architekten AG: Forschungsneubau Quantum Universe – HAFUN


01_Nickl_Partner_QU-HAFUN_Hamburg_Luftbild_221018_01_ohne_Ballon

02_Nickl_Partner_QU-HAFUN_Hamburg_Fussgaengerperspektive_221019_01

03_Nickl_Partner_QU-HAFUN_Hamburg_Fussgaengerperspektive_221019_01_b

archlab.de hat für die Nickl Architekten AG die 3D Visualisierungen für das Projekt „Forschungsneubau Quantum Universe“ erstellt. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit.

Über den Wettbewerb:

„Die Science City Hamburg Bahrenfeld ist für die kommenden Jahrzehnte eines der anspruchsvollsten Zukunftsvorhaben Hamburgs. Erstmalig in der Geschichte der Hansestadt wird eine integrierte Entwicklung von Wissenschaft, Forschung und Lehre, Wirtschaft, Arbeiten, Wohnen, Freizeit und Erholung umgesetzt. Dort wo heute schon das Forschungszentrum DESY, Bereiche der Universität Hamburg und andere renommierte Institute ihren Sitz haben, entsteht so ein neuer Motor für Hamburgs Zukunft.

Im südwestl. Bereich der Science City soll ein Forschungsgebäude mit rd. 6.200 m² NUF 1-6 für 9 Arbeitsgruppen des Exzellenzclusters Quantum Universe / Experimentalphysik errichtet werden.

Die Forschungsarbeiten reichen von der Entwicklung mathematisch-theoretischer Modelle über das Studium der Physik des Higgs-Teilchens bis hin zu theoretischen und experimentellen Arbeiten und dem Aufbau von neuartigen Experimenten zur Suche nach Dunkler Materie sowie zu Gravitationswellen als Fenster in das frühe Universum. Mit dem Forschungsbau werden die Rahmenbedingungen geschaffen für

  • die einzigartige Infrastruktur eines herausragenden nationalen und internationalen experimentellen Zentrums,
  • die Zusammenführung aller am Quantum Universe beteiligten experimentellen Gruppen der Teilchenphysik und Astroteilchenphysik an der Universität Hamburg,
  • die Entwicklung und Konstruktion der erforderlichen einzigartigen wissenschaftlichen Forschungsgeräte und
  • die Stärkung des Spitzenforschungsstandorts Bahrenfeld und Unterstützung für den Erhalt des Exzellenzstatus der Universität Hamburg.

Das Baugrundstück ist eingebettet in die städtebauliche Struktur bereits bestehender und geplanter wissenschaftlicher Gebäude auf dem „Campus West“ der Science City, in direkter Nachbarschaft zum CHyN (Center for Hybrid Nanostructures) und HARBOR (Hamburg Advanced Research Centre for Bioorganic Chemistry). Weitere Bauten der Universität Hamburg auf angrenzenden Grundstücken sind in Planung.

Die Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke der FHH (BWFGB späterer Mieter) hat die Sprinkenhof GmbH beauftragt, den Forschungsneubau Quantum Universe – HAFUN, als Vermietervertreter der FHH Objekt KG und als Realisierungsträger zu realisieren.

Die Planung des Forschungsgebäudes mit speziellen abgeschirmten Laboren für die physikalische Forschung, wie Gravityboxen (MG, im 2. UG), Isolationsboxen (MI), eine Experimentierhalle (MH, ca. 400 qm), Laserlabore (ML), Detektorlabore (MD), Gebäudesensorik (MS), Mess- und Präparationsräumen (MP) und Multi-Modalen Projekträumen (MM) stellt eine komplexe und interessante technische Aufgabe dar.

Das Gebäude soll gestalterisch ansprechend die Wissenschaft repräsentieren und funktional-technisch als Highlight-Projekt geplant und umgesetzt werden.

Der Forschungsneubau besteht aus 2 Gebäudeteilen A und B. Der Gebäudeteil A soll mit Landes-, der Gebäudeteil B mit Bundesförderungsmitteln nach Art. 91 b GG gefördert werden und somit unterliegt das Projekt hohen zeitlichen und technischen Ansprüchen bei der Planung und Ausführung.“